Aktuelles

„Wir versuchen, alle Kundenwünsche zu erfüllen“

Von Betretungsverbot und Notgruppe auf einem guten Weg zum Regelbetrieb – Coronageschichte(n) aus dem Hause proviel; hier unser CAP-Frischemarkt am Eckbusch
 

Der Lockdown war noch nicht verkündet, da erkannte Christina Braig im CAP-Frischemarkt schon die ersten Anzeichen: „Man konnte sehen, dass die Einkaufswagen voller wurden.“ Als dann das öffentliche Leben heruntergefahren wurde, musste auch die 49-Jährige zu Hause bleiben – was ihr schwer fiel. „Ich war noch nie zwangsweise drei Monate lang zu Hause.“ Ihre Stimmung litt.
Deshalb war sie froh, dass die CAP-Markt-Leiterin Marion Radtke sie regelmäßig anrief. Auch mit ihren anderen Kolleg*innen tauschte sie sich häufig per Whatsapp aus. Und Sohn und Katze versuchten ebenfalls, sie aufzumuntern.

Oft ging sie während dieser Zeit auf der nahen Hardt spazieren. „Es war gespenstisch, wie ruhig das damals war – kaum Autos, kaum Busse“, erinnert sich Christina Braig. Selbst Spaziergänger waren zu Beginn des Lockdowns kaum unterwegs.

Als ihr proviel Heimarbeit anbot, nahm sie dankbar an: „Das war das Beste, was passieren konnte. So hat mein Tag wieder einen Rhythmus bekommen.“ Sie verpackte dann Tütchen mit Weihnachtsmotiv, jeweils zehn in eine Packung. Just als sie die Nachricht erhielt, dass sie zurück in den CAP-Markt durfte, fing ihr Hals an zu schmerzen. Natürlich dachte sie sofort an Covid und ließ sich testen. Zwei Tage später kam das Ergebnis: Kein Corona, nur eine normale Erkältung.

Der erste Tag mit der Maske fiel ihr schwer. „Aber die Maske ist vor allem eine Kopfsache“, hat Christina Braig inzwischen festgestellt. Auch für die Kunden: Manche ältere vergessen immer wieder die Maske zu Hause. Und regelmäßig müssen die Mitarbeiter im CAP-Markt Kunden auffordern, ihre Masken auch richtig über Mund und Nase zu ziehen.

Ein weitere Konfliktpunkt ist die Einkaufswagenpflicht. Eigentlich steht groß und deutlich über dem Eingang, dass jeder Kunde einen Einkaufswagen nehmen muss. Viele, die nur schnell Zigaretten oder eine Cola holen wollen, sind davon genervt. „Die schimpfen dann auch mal“, berichtet Christina Braig. Mit Unterstützung der Fachkräfte hat sie jedoch gelernt, auch mit solchen herausfordernden Situationen umzugehen.

Prinzipiell jedoch freut sie sich sehr, wieder im CAP-Markt zu arbeiten. Als er vor vier Jahren öffnete, gehörte sie zum Team der ersten Stunde. Erstaunt beobachtet sie, wie sich seitdem das Sortiment immer wieder erweitert hat: „Wir haben keinen Platz – aber wir bekommen immer alles unter. Wir versuchen, die Kundenwünsche zu erfüllen, wo es geht.“ Schon früher arbeitete Christina Braig als Verkäuferin, hatte die Ausbildung fast abgeschlossen. Im proviel-Team fühlt sie sich nun rundherum wohl: „proviel ist fast wie eine Familie. Hier gibt es keinen Stress.“ Sie genießt auch die Gewissheit, bei Problemen immer jemand telefonisch zu erreichen. „Alleine die Stimmlage der Chefinnen ist eine andere als bei meinen früheren Jobs – und das ist gut so.“

CAP-Markt-Wuppertal_inklusiver-Supermarkt_am Eckbusch_Christina-Braig_01.jpeg
CAP-Markt-Wuppertal_inklusiver-Supermarkt_am Eckbusch_Christina-Braig_02.jpeg

Stichworte

Aktionen

Aktionen

Lebens­mittel­retter werden

Ab dem 01. Januar 2022

Eine unfassbare Zahl: Fast zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland pro Jahr weggeworfen. Für deren Erzeugung und spätere Vernichtung wurden und werden große Mengen an knappen, wertvollen Ressourcen benötigt und ebenfalls sinnlos verschwendet. Dagegen möchte CAP etwas unternehmen und macht seinen Kunden ein unwiderstehliches Angebot.

Jetzt entdecken
gfx_groceries.png CAP-Supermarkt_Nachhaltigkeit.jpg

Aktionen

Aktion 2022: Ein Jahr im Zeichen der Gesundheit

Ab dem 01. Januar 2022

Bei einem gesunden Lebensstil spielt neben Schlaf und Bewegung die Ernährung eine Hauptrolle. Wir zeigen Ihnen, wie viel Spaß und Genuss eine gesunde Ernährung macht. Und wie einfach es ist.

Jetzt entdecken
gfx_sun.png CAP_Aktionen_2022_Ein_Jahr_für_die_Gesundheit.jpg iStock-1126098958.png

Aktionen

Aktion 2021: Ein Jahr ganz lokal

Ab dem 01. Januar 2021

Unsere Mission 2021: Der Weg zu mehr Regionalität und Menschlichkeit. Das ist es, was uns dieses Jahr beschäftigen wird - gemeinsam mit vielen verschiedenen Menschen und ihren besonderen Fähigkeiten.

Jetzt entdecken
gfx_figures.png CAP_Aktionen_2021_Ein_Jahr_ganz_lokal.jpg trauben_iStock-1218881590.png

Diese Webseite verwendet Cookies 🍪

Wir verwenden Cookies, um beispielsweise Funktionen für soziale Medien anzubieten oder die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Um fortzufahren müssen Sie eine Auswahl treffen.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Die Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.
    Alle unsere Bilder und Dateien liegen in unserem Content Management System Ynfinite und werden von dort bereitgestellt. Ynfinite erhält durch die Bereitstellung Ihre IP Adresse, diese wird jedoch nur zum Zwecke der Bereitstellung der Bilder im Rahmen eines HTTP Aufrufes verwendet. Die Daten werden nicht langfristig gespeichert.

  • Inhalte aus externen Quellen, Videoplattformen, Social-Media-Plattformen und Kartendiensten. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

  • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking in Ihrem Browser hier deaktivieren.